Poseidon

Ein Gedicht von Jürgen Wagner
Das Meer wird geplündert
Da wird’s einem schlecht
Das ist noch gegründet
Auf Ordnung und Recht

Wird Zeit, dass man handelt
Den Gott nicht erzürnt
Und etwas sich wandelt
Dass er uns nicht stürmt




Laut EU-Kommission sind bereits bis zu 88 Prozent der kommerziell genutzten Bestände überfischt. Eine zu große Flotte macht also Jagd auf stark überfischte Bestände. Diese hochexplosive Mischung könnte durch einen Abbau der Flotte und eine ökologisch nachhaltige Fischerei entschärft werden. Die Realität sieht leider anders aus. Mit den EU-Fördergeldern werden Überkapazitäten finanziert und aufrechterhalten. Darüber hinaus wird das europäische Problem in andere Regionen der Welt verschifft. Um rentabel zu bleiben, gehen viele Fangschiffe unter europäischer Flagge mittlerweile in Fanggründen außerhalb Europas auf Jagd, insbesondere in den Gewässern Westafrikas (Greenpeace).

Informationen zum Gedicht: Poseidon

593 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,0 von 5 Sternen)
-
10.01.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jürgen Wagner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige