Mondnacht

Ein Gedicht von Jürgen Wagner
Das Fest war so laut.
Ich ging in die Nacht
Da stand der Mond
in all seiner Pracht

Auch mir war sein Licht
von ferne beschieden
'Ich grüße Dich, Luna'!
Da sandte sie Frieden

Informationen zum Gedicht: Mondnacht

391 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
12.12.2016
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jürgen Wagner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige