Im Ruhestand er Ruhe fand

Ein Gedicht von Jürgen Wagner
Herr Fleißig, überall bekannt
Wurd‘ heut‘ zum Pensionär ernannt
Man gönnte es ihm ohne Frage
Er schaute bang auf all die Tage

Und fühlte sich fast wie verbannt
In diesen schönen Ruhestand
War jetzt die Freiheit ausgebrochen
Und ‚Muße satt‘ in all den Wochen?

Zu tun gibt es noch allerhand
Und selbst die Ruh‘ ist interessant
Er fühlt sie noch, die inn’ren Triebe
Das Neue braucht Geduld und Liebe

Informationen zum Gedicht: Im Ruhestand er Ruhe fand

237 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
14.06.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jürgen Wagner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige