Gretel und Hänsel

Ein Gedicht von Jürgen Wagner
Von den Eltern verstoßen
vom Süßen verführt
Von einer Hexe umworben
vom Bösen berührt

Geknechtet, gemästet
dem Tode geweiht
da bleibt nur die List
die sie beide befreit

Doch dann noch das Wasser
so groß und so tief
Da hilft uns kein Schatz
nur eine, die rief

Die Ente schlussendlich
sie bringt sie nach Haus
Die Weisheit der Gretel
- und das Tier führt’s hinaus

Informationen zum Gedicht: Gretel und Hänsel

1.043 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
08.02.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jürgen Wagner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige