Der Eichbaum im Garten

Ein Gedicht von Jürgen Wagner
Warum kam der Islam nach Spanien
warum die Christen nach Italien
Alexander einst nach Indien
konnt' Kolumbus etwas finden?

Der alte Eichbaum steht im Garten
ich liege ruhig in seinem Schatten
Winde wehen durch die Blätter
welch ein heiter mildes Wetter!





Zu dem Koan: Der chinesische Zen-Meister Joshu wurde einmal von einem Mönch gefragt: „Welchen Sinn hat das Kommen des Patriarchen (Bodhidharma)aus dem Westen (Indien)?“ Joshu antwortete: „Der Eichbaum da im Garten.“ Der Mönch sagte: „Meister, Ihr solltet es nicht mit Hilfe der objektiven Welt zeigen.“ Joshu antwortete: „Ich zeige es euch nicht mit Hilfe der objektiven Welt.“ Da fragte der Mönch noch einmal: „Welchen Sinn hat das Kommen des Patriarchen aus dem Westen?“ Joshu antwortete: „Der Eichbaum da im Garten.“

Informationen zum Gedicht: Der Eichbaum im Garten

370 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
29.02.2016
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jürgen Wagner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige