Alter Feigenbaum in Südostasien

Ein Gedicht von Jürgen Wagner
Fahnen, Bänder, bunt geschmückt
Steht die Feige und entzückt
Den Betrachter, der von fern
Hierher gereist, bewundert gern
Den Schmuck, den Baume dieses Ortes
Es bedarf da keines Wortes
Dass der Baum hier heilig ist
Nicht dem Traditions-Buddhist:
Dem Menschen, der schon weiß Bescheid
Der betet, hofft in seinem Leid
Hängt die Bitten an die Äste
Sendet die intimsten Sätze
Der hohen schöpferischen Macht
Die sich hier zeigt in ihrer Pracht

Informationen zum Gedicht: Alter Feigenbaum in Südostasien

1.033 mal gelesen
(4 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,4 von 5 Sternen)
-
22.06.2013
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jürgen Wagner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige