60. Geburtstag

Ein Gedicht von Jürgen Wagner
Die Baustelle nicht g a n z beendet,
das schöne Haus noch nicht vollendet:
die ‚Fünf‘ jedoch hast Du vollbracht
und vieles richtig gut gemacht!

Die Zahl des Menschen überschritten,
so viel erlebt, manchmal erlitten:
doch vieles ist Dir heut‘ gegeben,
aufrecht frei stehst Du im Leben!

Nun kommt mit ‚Sechs‘ der Davidstern,
zwei Kräfte, die durchdringen gern
einander liebend und verbindlich
So wird es reif, was einstmals kindlich

Denn ‚Sechse kommen durch die Welt‘,
da ist was, was zusammenhält.
‚Sechs Schwäne‘ warten auf die Zeit,
da Schwesterliebe sie befreit

Die Sechs ist die stabilste Form
Kristalle geh’n in diese Norm
Auch Bienen haben für den Staat
solch‘ Waben der Struktur parat

Was Du mit dieser Zahl erfüllst,
was Du noch sammelst, was Du willst,
was Dich noch ruft und wer Dich braucht:
in Segen sei es eingetaucht!

Informationen zum Gedicht: 60. Geburtstag

2.484 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
28.04.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jürgen Wagner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige