Weil ich es will ...

Ein Gedicht von Josef Amon
So lange schon
stand ich am Fenster
und wartete auf Deinen Blick
bis die Scheiben brachen
und morsch
der Rahmen fiel

Die Mauern
sie sind längst schon abgetragen
das Land
das Land liegt brach
und ich
ich warte immer noch
weil ich es wollte

weil ich es will

Informationen zum Gedicht: Weil ich es will ...

16 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
26.11.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Josef Amon) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige