Es schneit ...

Ein Gedicht von Josef Amon
Es schneit

wirbelnde Worte

der Freude
des Glücks und der Heiterkeit
der Liebe und des Trostes

Und sie füllen die Seele
mit ihrem Farbenspiel

und die Furchen der Leiden

Informationen zum Gedicht: Es schneit ...

36 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
17.11.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Josef Amon) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige