Der Kannibale

Ein Gedicht von Josef Amon
Es war
wie eine mathematische Berechnung
denn alles lag und stand bereit
geordnet
für eine Tat
eines kranken Geistes

Eine Säge
Gabel - Messer
und für den roten Trunk
ein Glas
die weißen Teller

Es fehlte noch
das Opfer

das er fand
das wollte und dann doch nicht
jedoch er dann auf seine Seite zog
berechnend
wie er war

Und für das
was weiter folgte
gibt es

keine Worte

Informationen zum Gedicht: Der Kannibale

42 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
22.11.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Josef Amon) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige