Tanztherapie

Ein Gedicht von Ingrid Spiller
Umschmeichelt umworben
getragen vom Rhythmus
der Kopf ganz leicht
Gedanken vertrieben
von kreisenden Armen
und wehenden Haaren

gezogen gehoben
gefangen vom Rhythmus
nur Hüften und Beine
und stampfende Füße
im Einklang mit sich
und der übrigen Welt

gehetzt gepeitscht
gejagt vom Rhythmus
mit keuchendem Atem
verloren im Strudel
des wirbelnden Körpers -
besessen vom Rhythmus

dann endlich --
loslassen
fallenlassen
eintauchen
in meine Mitte

© Ingrid Spiller 1997

Informationen zum Gedicht: Tanztherapie

949 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,8 von 5 Sternen)
4
03.03.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige