Entwicklung

Ein Gedicht von Ingrid Spiller
Fällt die Saat
auf fruchtbaren Boden
so beginnt
nach geduldigem Warten
allmähliches Wachstum
aber auch Stillstand und Dürre
behindern den Fortschritt
dann endlich
die Zeit der Reife
und du lebst in der Fülle -

Halte die Ernte
fest in den Händen
dankbar und achtsam
um nichts zu verschwenden

© Ingrid Spiller 2014

Informationen zum Gedicht: Entwicklung

859 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
2
16.02.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige