Im Rausch der blühenden Alpenrosen

Ein Gedicht von Horst Hesche
Rhodondendron zur lieben Maienzeit
hat mich mit ihrer Schönheit reich bedacht.
Sie stand im leuchtend hellen Frühlingskleid,
ganz ungewöhnlich war die Blütenpracht.

Ich ging von Busch zu Busch den Berg hinan,
war fasziniert vom Zauber der Natur.
Die Farbenpracht zog mich in ihren Bann
und auch die Vielfalt, die ich so noch nie erfuhr.

Ich habe Stunden auf dem Berg verbracht
und konnte mich dem Zauber nicht entzieh'n.
Mein Auge trank von dieser bunten Pracht
im Rosenhain mit sattem Frühlingsgrün.

Informationen zum Gedicht: Im Rausch der blühenden Alpenrosen

26 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
13.05.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Horst Hesche) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige