Der Iltisbunker

Ein Gedicht von Helge Klein
Heut' bin ich dran vorbeigefahren,
hinter den Bäumen sah ich ihn:
Den Bunker aus des Krieges Jahren,
der mir schon fast vergessen schien.

Einstmals erbaut dem Feind zum Trutz,
der Kiel in jener Zeit bedrohte,
bot er den Menschen einen Schutz.
Und dennoch gab es viele Tote.

Im Inneren verliert der Blick
in Gängen sich und Schächten:
Grauer Beton, zwei Meter dick,
zur Linken, wie zur Rechten.

Kalt sind die Räume, kühl die Luft,
der Wind pfeift durchs Gemäuer.
Es klingt, als ob ein Geist mich ruft.
Mir wird es ungeheuer.

Als Mahnmal hab' ich ihn gesehen
und doch, obwohl ich schwieg,
bleibt stets ein Wunsch in mir bestehen,
der heißt:"Nie wieder Krieg!"

(C): Helge Klein

Informationen zum Gedicht: Der Iltisbunker

152 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
31.07.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige