Der Läufer

Ein Gedicht von Hansjürgen Katzer
Ein Mensch beschließt, er möchte laufen,
nun muss er erst mal Turnschuh´ kaufen.
Die besten nimmt er für viel Geld,
schnürt fest sie zu, fühlt sich als Held.

Dann läuft er los mit schnellem Bein,
springt über Stock und über Stein.
Doch bald schon merkt er sehr frustriert,
dass was er tut, ist nicht trainiert.

Drei Tage lang herrscht nun Theater,
gibt´s Blasen, Knieschmerz, Muskelkater.
Die Turnschuh bleiben erst mal stehen,
dann wird ist bald schon wieder gehen.

Ein Mensch beschließt, er möchte Ruhe,
im Keller steh´n die teuren Schuhe.
Das Sofa lockt mit weichen Kissen,
zwei Bierchen lindern das Gewissen.

Ein Mensch ist müßig und bequem,
das ist sehr leicht und angenehm.
Kurz drauf mit einem Blick voll Wonne,
wirft er die Schuhe in die Tonne.

© Hansjürgen Katzer, Januar 2007

Informationen zum Gedicht: Der Läufer

406 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
29.10.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige