Was ist leichter geworden?

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Was ist leichter geworden?

©Hans Hartmut Karg
2018

Plätzchen buk man damals noch selber,
Man war ländlich orientiert.
Als Kind streichelte man die Kälber
Und ward von den Eltern geführt.

Man durfte die Öfen noch schüren,
Im Winter war es bitter kalt.
Mancher musste die Rute spüren,
Holte Holz aus verschneitem Wald.

Damals sagte man noch „Grüß Gott!“,
„Gesundheit!“, wenn einer nieste,
Lebte ständig im Alltagstrott,
Weil noch kein Globalnetz sprießte.

Natürlich ist's leichter geworden:
Es lebt die Bequemlichkeit!
Man beschickt den Süden und Norden –
Ein Handy bringt ja Freiheit!

*

Informationen zum Gedicht: Was ist leichter geworden?

18 mal gelesen
15.02.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige