Vor der Seereise

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Vor der Seereise

Haben wir auch nichts vergessen,
Ausweise und Schiffspapiere,
Womit wir sonst aufgesessen,
Fehlendes man dort aufspüre?

Alles klappt denn auch perfekt,
Nichts fehlt, wir können verreisen:
Die großen Koffer sind gecheckt,
Man kann uns jetzt willkommen heißen.

Doch das Schlechtgewissen bleibt,
Wo die Welt im Schwerölmodus,
Selbst wenn südlich' Freude treibt,
Wir bei Palmen, Bambus, Lotus.

Nur d i e Reis' noch absolvieren!
Künftig nur noch Züge nehmen,
Unseren Umweltschutz aufspüren,
Verantwortung hier übernehmen!

Die Frage muss uns alle treffen:
„Ist der Fußabdruck denn nicht zu groß?“
Die Riesenschiffe in den Häfen
Machen ständig die Leinen los!

Kreuzfahrtschiffe und Leerflüge
Verpesten Wasser, Boden, Luft.
Mit Sonnenstrom fahren die Züge,
Dort gibt es noch den Blumenduft.


©Hans Hartmut Karg
2019

*

Informationen zum Gedicht: Vor der Seereise

102 mal gelesen
17.09.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige