Trennungsgründe

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Trennungsgründe

©Hans Hartmut Karg
2017

Da haben sich auseinander gelebt
Zwei Menschen in bestem Alter,
Weil jeder in andere Richtung strebt
Und nur noch s e i n Lebensgestalter.

Es gibt sie ja auch, die Überdrussliebe,
Bei der keiner mehr anders kann,
Als anderswo ausleben andere Triebe,
Die übermannt manchen Mann....

Das Klammern ist oftmals ein Grund,
Den Frauen nicht selten erleiden,
Wenn eifersüchtig durch einen Hütehund
Frau muss jeden Freigang vermeiden.

Wenn einer auch noch fremd gegangen
Und dies vertuscht dann hat,
Zerstört dies das Liebesverlangen
Und treibt die Beziehung ins Patt.

Manche Liebe trennt auch der Tod,
Dagegen kann man nichts machen.
Zurück bleibt die Seelennot,
Das Leiden hat nichts mehr zu lachen.

*

Informationen zum Gedicht: Trennungsgründe

242 mal gelesen
06.11.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige