Rekuperation

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Rekuperation

©Hans Hartmut Karg
2017

Wir fuhren mit dem E-Mobil,
Die Raststätte war unser Ziel,
Und tankten kostenlosen Strom
Als Dank für unserer Umwelt Lohn,
Tranken Kaffee, während es lud,
Denn diese Welt ist viel zu gut,
Als dass man sie weiter verschmutzt,
Mit Lärm und Abgasen vernutzt.

Die Straßen waren ziemlich leer,
Früh sonntags fährt ja keiner mehr,
Der drängelt, rast und temposüchtig
Die Welt verschlimmt nur allzu tüchtig.
Deshalb konnten wir uns besinnen,
Mit Fahren Strom zurück gewinnen.
Als man nun zur Garage fuhr,
War diese Fahrt ein Schnäppchen nur!

Wir haben keinen Strom gebraucht
Und auch kein Auspuff hat geraucht,
Denn wer Elektroauto fährt,
Der ist doch sittlich sehr entschwert,
Kann seine Batterie in Jahren
Aufladen, wenn er gut gefahren:
Nach 30 Kilometern dann
Ist rückgewonnen Strom dem Mann!

So kann man, E-Mobil gefahren,
Gewaltig an den Kosten sparen,
Wenn man sich klug verhält beim Gas
Und langsam fährt mit Sinn und Maß.
Der kluge Mann ist doch kein Tor
Und baut für unsere Zukunft vor,
Wenn er geschickt die Umwelt schützt
Und seine Chancen wirklich nützt.

Deshalb fahren wir E-Mobil,
Die Raststätte ist unser Ziel,
Wir tanken kostenlosen Strom
Als Dank für unserer Umwelt Lohn,
Trinken Kaffee, während es lädt,
Denn für die Welt ist's nicht zu spät,
Wenn sie von uns nicht wird verschmutzt,
Mit Lärm, Abgasen nur vernutzt.

*

Informationen zum Gedicht: Rekuperation

20 mal gelesen
18.10.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige