Prioritätensetzung

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Prioritätensetzung

Wir können lebenslang viel gendern,
Mit Quoten diese Welt verändern,
Damit fraulicher Führung werde,
Das Grundgesetz uns solches lehrte.

Wir können uns Köpfe heiß reden,
In Dörfern leben, auch in Städten
Und uns im Netze herrlich zoffen,
Weil viele Machtzuwachs erhoffen.

Wir können herrlich debattieren,
Uns zu Luxus, Reisen verführen,
Die Erde ins Endstadium treiben,
Darüber Tollberichte schreiben.

Haben wir schon überlegt,
Was Menschen denn wirklich bewegt?
Sind wir schon so abgehoben,
Dass Schwieriges wird weggeschoben?

Die Klimazukunft wär' doch was,
Die mehr ist, als ein Fernsehspaß,
Wenn Lösungen wir diskutieren,
Nicht hochgestochen fabulieren.

Wir alle müssen wieder lernen
Uns von der Welt nicht zu entfernen:
Wo kommen Wasser, Sauerstoff her,
Wenn die Menschen werden mehr?


©Hans Hartmut Karg
2019

*

Informationen zum Gedicht: Prioritätensetzung

63 mal gelesen
02.09.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige