Pflanzzeit

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Pflanzzeit

Jetzt kaufen in den Gartencentern
Die Gartenfreunde wieder ein,
Was blühend und an Freundenspendern
Im Sommer soll seelheilend sein.

Da stehen nicht nur Blütenpflanzen,
Sondern auch Rosmarin, Tomaten.
Die Käufers Augen sie umtanzen,
Wo er beherrscht von seinen Taten.

Es freut ihn, wenn die Pflanzen wachsen
In schwülgespannter Wetterlage:
Natur, die ohne Tricks und Faxen
Einfach nur adelt Lebenstage.

Das Grün erweist mit seiner Kraft
Als Labsal sich für viele Seelen
Und will mit seinem Lebenssaft
Erfreuen Aug', Kreislauf und Kehlen.

Nie ist das Jahr so lebensspendend
Wie jetzt im Wonnemonat Mai
Und kann damit auch wetterwendend
Noch retten, was am Leben sei.


©Hans Hartmut Karg
2019

*

Informationen zum Gedicht: Pflanzzeit

28 mal gelesen
25.05.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige