Muttertagsgedicht 1/2019

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Muttertagsgedicht 1/2019

Wenn eine mich gefördert hat
In Kinder- wie in Jugendtagen
In unserer schönen, alten Stadt
Und mich auch immer gut ertragen,

So war's die Mutter, die mir gab:
Rückhalt, Vertrauen, Stärke.
Und weil sie mich so gerne mag,
Liebte sie meine Werke.

In den vielen, späten Jahren
War ehrlich sie immer zu mir.
Von ihr durfte ich oft erfahren:
„Bleib' weise, ich vertraue Dir!“

Lang ist das her, sie ist gegangen,
Geöffnet hat sie mir die Welt
Und im Gespräch mir eingefangen,
Was wirklich für die Zukunft zählt.

So halte ich sie auch in Ehren,
Denn sie gab mir den besten Sinn.
Mit dem konnte ich Furcht abwehren,
Für mich war das – Lebensgewinn.


©Hans Hartmut Karg
2019

*

Informationen zum Gedicht: Muttertagsgedicht 1/2019

18 mal gelesen
12.05.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige