Kriegsspiele

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Kriegsspiele

Trifft das Unerwartete nicht ein,
wenn wir es ständig verdrängen?

Haben wir alles vergessen,
was einst Bedrohungslage?

Liegt das Schicksalhafte denn
immer in trostbereiter Ferne,
wenn die Hölle längst
ihre Schleusen öffnet?

Spielt niemals
mit dem Gedanken
des Sieges,
sondern verbreitet
immer und überall
das Wissen vom Leid.


©Hans Hartmut Karg
2019

*

Informationen zum Gedicht: Kriegsspiele

36 mal gelesen
17.05.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige