Bombenspiele

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Bombenspiele

©Hans Hartmut Karg
2017

Dumme müssen Bomben zünden,
Denn sie wollen nicht verwinden,
Dass Frieden doch Dauergesetz –
Erhalten bleibt ihr Angstgehetz'.

Der kleine Geist braucht seine Bombe,
Er will gar keine süße Blonde,
Denn er bleibt immer machtbesessen
Und hat der Liebe Lust vergessen.

So zündet er die Bombe gern:
Er sieht sich als der Welten Herrn,
Sieht nicht die Wirkung für die Erde,
Getragen von Hofschranzen, Herde.

Ändert die Erde ihre Bahn,
Wenn dann durch des Tyrannen Wahn,
Sie aus der Bahn abweichen muss,
Ist hier für alles Leben Schluss!

*

Informationen zum Gedicht: Bombenspiele

65 mal gelesen
19.09.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige