Unser Sportverein...

Ein Gedicht von Gaby Geng
Unser Sportverein…

Wir kennen uns alle vom Sportverein,
doch heute lassen wir die Quälerei mal sein,
trinken Sekt, Bier oder Wein,
und bewundern zusammen den Kerzenschein.

Seit Jahren bin ich schon in diesen Verein,
wie lange schon, dass weiß kein Schwein,
Hauptsache ich turne nicht allein,
und breche mir dabei kein Bein.

Fast 19 Uhr bald ist es so weit,
ich mach mich für den Sport bereit,
jede Sekunde zählt,
und selten bin ich mal zu spät.

Und dann geht es los mit der Lauferei,
zwar nicht so schnell, wir quatschen dabei,
nur Christian läuft als ging es um sein Leben,
so, als würde es nie wieder Sport geben.

Und dann werden die Matten hervorgekramt,
Bodengymnastik ist angesagt,
Christine zeigt uns dann wie es geht,
wie das rechte Bein verdreht nach hinten steht.

Dehnübungen sind auch sehr wichtig,
da knackt es überall so richtig,
man glaubt schon man wäre aus Holz,
doch wir machen einfach weiter, was Solls.

So mache Sportart ist man nicht gewöhnt,
dann hört man wie der erste stöhnt,
auch meine Lieblingsübung ist dabei,
hoffentlich ist die Toilette frei!!!

Dann tun wir was für das Gleichgewicht,
voll konzentriert ist bei jeden das Gesicht,
die Übung mit dem Wackelkissen,
finde ich total…bescheiden….

Wir teilen uns auch mal in 2 Gruppen auf,
auch hier sieht mache Übung bescheuert aus,
ein Ball geklemmt zwischen unserem Bein,
jeder weiß was ich damit mein.

Fehlt eigentlich nur noch ein Spagat,
wir fühlen uns am Ende wie ein Akrobat,
eine Massage zum Schluss wird uns verwöhnen,
wir könnten uns alle daran gewöhnen.

Da nutzt kein Jammern und kein Stöhnen,
Christine will uns nicht verwöhnen,
die Musik wird auch mal leiser gedreht,
so mach einer diese Ponte nicht versteht.

Dann die Gurke, Schacka…. Schacka…
da macht sich keiner so schnell vom Acker,
denn diese Übung ist sehr leicht,
und jeder hat schnell sein Ziel erreicht.

Hängt der Po auch mal an der Decke,
erfüllt sind damit alle seine Zwecke,
und ist auch manches Gynastikband gerissen,
das turnen macht Spaß, und ist doch nicht so…

Den inneren Schweinehund werden wir besiegen,
und nächste Woche wieder auf der Matte liegen,
habe ich auch ein wenig übertrieben,
das Gedicht habe ich aus Spaß geschrieben.

©Gaby Geng

Informationen zum Gedicht: Unser Sportverein...

420 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
30.11.2018
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige