Bella Italia…

Ein Gedicht von Gaby Geng
Bella Italia…

Habe meine Sonnenliege aufgestellt,
ein Souvenir vom schönsten Land der Welt.
Aus Italien habe ich sie mitgebracht,
da wo die „Dolche Vita“ lacht:

In Gedanken bin ich gerade da,
und sehe vor mir die blaue Adria,
höre das schlagen der wellen am Strand,
erkenne kleine Muscheln im feinen Sand.

Wo erst spät das Leben erwacht,
weil man mittags Siesta macht,
wo der Lorbeer im Winde weht,
und die Sonne erst abends untergeht.

Schmecke kühlen Wein auf meiner Zunge,
atme frische Seeluft in meine Lunge,
entdecke am Horizont ein Segelschiff,
und rieche frisch gebratenen fisch.

Wo getanzt wird bis in die Nacht,
„Mama“ die beste Pasta macht,
ich mag ihre Sprache und ihr Flair,
ja… Italien liebe ich sehr.

ciao Bella Italia…

©Gaby Geng

Informationen zum Gedicht: Bella Italia…

42 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
1
16.05.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige