Sanddornbonbons- ein Beipackzettel

Ein Gedicht von Eva Pietsch
Sanddorn-Pillen, eine Tüte
von der allerbesten Güte

Anwendungsbereich:
Nimmt man zur rechten Zeit Vitamin C
weiß der Hals gleich bescheid und tut nicht mehr weh.

Inhaltsstoffe:
Insbesondere Sanddornsaft
steigert nachhaltig die Abwehkraft
und verschafft der Gesundheit die Pole Position,
wo Bazillen, sie nicht erwischen.

Darreichungsform:
Ganz ohne jeden Zweifel erfüllen
diese Aufgabe auch Sanddorn-Pillen.
Du brauchst davon nur zu naschen,
und keine Erkältung kann dich erhaschen.

Nebenwirkungen:
Unter uns: Jeder erfolgreiche Sopran
hat bei Halskratzen nichts anderes getan.
Du siehst: Wer diese Pillen nimmt,
ist fortan immer gut gestimmt.
Nach Verzehr - noch ehe du’s gedacht -
singst du die Arie der Königin der Nacht.

Warnung vor Überdosierung:
Du solltest, um gesund zu bleiben,
es mit Medizin nie übertreiben!
An einem Sopran ist ein Resonanzraum ja chic,
alle anderen werden aber einfach nur dick
und werden aus ihren Nähten platzen,
wenn sie zu viele Bonbons schmatzen.

Haltbarkeitsdatum:
Vor Ablauf des Jahres zweitausendzwanzig
werden die Sanddorn-Pillen nicht ranzig.

Mögest du vor Krankheit stets auf der Hut sein!
Mögen deine Stimme und Stimmung stets gut sein.

Informationen zum Gedicht: Sanddornbonbons- ein Beipackzettel

279 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
25.10.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Eva Pietsch) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige