Nicht der letzte Schrei

Ein Gedicht von Eva Pietsch
„Der Zenit der Moderne wurde gesprengt“,
sprach ein Kritiker. „Wenn man es recht bedenkt,
kann nach derartig Neuem nichts Neues mehr kommen.“
Was dann kam, hat ihn nicht beim Wort genommen.
Dem folgenden Neuen war’s einerlei.
Der letzte wurde zum vorletzten Schrei.

Informationen zum Gedicht: Nicht der letzte Schrei

13 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
28.02.2021
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Eva Pietsch) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige