Himmlische Etymologie

Ein Gedicht von Eva Pietsch
Ein abstürzendes Stück Weltraumschrott
überraschte beim Mittagessen Gott.
„Du lieber Himmel“ war, was er dachte,
als es in seine Mahlzeit krachte.

Ein Meteoritenstück, so eine Art Schnuppe,
Versenkte sich in seiner Suppe.
Just aus diesem von allen Töpfen,
aus der Ursuppe musste er den Fremdkörper schöpfen.

Das Stück Dreck, dass Gott in seiner Suppe fand,
hat er phantasieloserweise „Erde“ genannt.
Der Herausfischprozess mit dem Erkalten
hat die Bezeichnung „die Schöpfung“ erhalten.

Informationen zum Gedicht: Himmlische Etymologie

10 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
28.02.2021
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Eva Pietsch) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige