Wahre Freundschaft

Ein Gedicht von Doris Grevesmühl
Wahre Freunde braucht man nicht so viel,
doch ist es ein sehr schönes Gefühl,
wenn man sie wirklich gefunden hat,
denn geht im Leben mal was nicht glatt,

helfen sie,alle Lebenslagen
zu jeder Zeit, auch zu ertragen.
Solche zu finden ist zwar nicht leicht,
doch wenn man bereit, es sicher erreicht.

Suche nicht die, die sich versammeln,
um ihre Zeit nur zu vergammeln,
dich immer lassen stehn im Regen
irgendeines Handycaps wegen.

Jene, die sich zusammenfinden,
um Freizeit sinnvoll zu verbringen,
nehmen dich stets so an, wie du bist,
weil ja kein Mensch ganz vollkommen ist.

Solltest du irgendetwas haben,
hat das überhaupt nichts zu sagen.
Wenn du deshalb falsch auch etwas machst,
wirst du von niemandem ausgelacht.

Gemeinsam man nach Lösungen sucht,
wird dabei auch manches Mal geflucht.
Ist dann gefunden ein Lösungsweg,
man zusammen auch zum Feiern geht.

Informationen zum Gedicht: Wahre Freundschaft

17 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
25.03.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Doris Grevesmühl) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige