Erste kulinarische Reise

Ein Gedicht von Dieter Kinzel
Wenn man möchte Spaghetti speisen,
braucht man nicht nach Italien reisen.
Bei Gyros ist das genauso.
Türkei? Griechenland? Wo sind diese Länder wo?

In Portugal könnte man gegrillte Sardinen bekommen.
Dieses Gericht sollte man zu sich nehmen sehr besonnen.
Warum?
Manche Gerichte könnten süchtig machen. Darum!

Gänseleber gibt es im Elsass Frankreich.
Manche Leute werden da sogar so richtig weich.
In Norwegen isst man sehr gern Hammelfleisch mit Kohl.
Dies zu essen, danach geht es einem wohl.

Karelische Pirogge haben die Finnen gern.
Um exotisch zu essen, braucht man nicht reisen sehr fern.
Den besten Palatschinken gibt es nur in Ungarn.
Dort werde ich aber auch bei Gulasch und Paprikahuhn warm.

In Albanien gibt es einfach alles,
denn dort gibt es einfach alles.
Diese Küche ist meistens sogar eine Mischung,
selbst in der Beilage gibt es eine Erfrischung.

In Bulgarien sind Eintopfgerichte sehr begehrt.
Ansonsten wird Ihnen bestimmt kein Fisch verwehrt.
Einen Oktopussalat bitte schön,
könnte ihren Gaumen verwöhn.

Um ihren Gaumen nicht zu überlasten,
könnte man ja auch mal einen Monat fasten.

Informationen zum Gedicht: Erste kulinarische Reise

1.199 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,5 von 5 Sternen)
-
03.10.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige