An meinem geheimen Ort

Ein Gedicht von Anouk Ferez
Dein Kopf-in-den-Nacken-Lachen
biegt sich mir entgegen.
Deine Rippen tanzen
auf und ab und auf und ab.
Ich halte dies
Husch-in-mein-Herz-Strahlen,
dies breite Grinsen von deinem
Erdbeermilch-Mündchen
fest, so fest.
Fester noch,
als der gelbe Ring
in deinen bling-bling-Augen
mein Mutterherz umschließt.

Blinken deine Hasenzähne,
mein süßes Mädchen,
dann bist du
das schönste Wesen der Welt.
„Wackelt wieder einer“,
sagst du stolz und steckst
zwei Finger in den Mund.
Ich schenke dir einen
Schneewittchenapfel.
Krach!, beißt du hinein
als wenn’s Butterkuchen wäre.
Heute Nacht bin ich
als Zahnfee unterwegs.

Manchmal höre ich dich
lächelnd schwatzen,
es reihen sich deine Worte
zu Endlos-Luftschlangen
aneinander,
bunt, geringelt,
voller Schwung und Leben.
Bleib so, mein Honigtau-Mädchen,
mein limonengrüner Schmetterling,
von der Sonne geliebt
und windgetragen.
In meinem Herz ist
ein geheimer Ort,
an dem ich ewig deine
Kindheit in mir trage.

(für Amelie 4-2015)

Informationen zum Gedicht: An meinem geheimen Ort

837 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
02.05.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige