Ein Olaf

Ein Gedicht von Andreas Hanschke
Der Olaf dacht sich nichts dabei,
aß Bratwurst mit Kartoffelbrei,
das hätt er lieber lassen solln,
weil nun die Aktivisten grolln.

Gar hastig floh in seiner Not,
der Ökomob schmeißt hartes Brot
und hat am Ende doch geschafft,
dass Olaf sitzt in Einzellhaft.

Weil nämlich rausgekommen ist,
dass die Kartoffel nur mit List,
zum wachsen unter Massenzwang,
gehalten ward ihr Leben lang.

Dann eingepfercht im Kühlwaggon,
zum reinigen bis nach Hongkong,
war der Kartoffel letzter Zug,
bevor man sie zu Grabe trug.

Und dann ein Schälwerk aus Metall,
nahm ihr die Würde, bracht den Fall,
der endete zu Matsch gehaun,
unter 'ner Bratwurst, bruzzelbraun.

Der Olaf steht am Pranger nun,
mit Nestlewasser, Curryhuhn,
so wie er aus der Küche floh,
im Lendenschurz aus Biostroh.

Informationen zum Gedicht: Ein Olaf

88 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
06.09.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige