Bring mein Herz zurück

Ein Gedicht von Andreas Hanschke
Du, du bist gegang' ohne zu fragen,
wie es mir am Ende dabei geht,
habe mir die Seele wund geschlagen,
es wird keiner sein, der mich versteht.
Du hast etwas von mir mitgenommen,
von dem ich dacht, dass ichs nie vermiss,
jetzt wär an der Zeit zurück zu kommen,
überwind das einzge Hindernis.

1000 Regen gehen auf mich nieder,
jeder Tropfen ist ein Teil von dir,
deine Himmel weinen immer wieder,
kannst du sehen,  was es macht mit mir.
Du hast etwas von mir mitgenommen,
es wird Zeit, dass ich es hol zurück,
doch mein Weg zu dir, neblig verschwommen,
all mein Hoffen schwindet Stück für Stück.

Meine Suche, die wird nie vorbeigehn,
wo ist der, den ich bezwingen muss,
reiße alle Himmel ein um zu sehn,
geb dem Höllenvater einen Kuss,
Irgendjemand hat von mir genommen
und ich werde suchen bis ich find,
meine Macht, dein Herz in meiner Seele,
halte nach mir Ausschau, du mein Kind.

Informationen zum Gedicht: Bring mein Herz zurück

122 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
08.11.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige