Profil von Sigrid Helling

Typ: Autor
Registriert seit dem: 02.06.2014

Pinnwand


Hallo, ich freue mich wenn ich sehe wie viel Leser sich meine Gedichte angeschaut haben. Das schreiben würde mir noch mehr Freude bereiten wenn ich wüsste, ob und wie Euch meine Verse gefallen. Dazu braucht ihr nur meine Zeilen bewerten,damit ich weiß ob es sich lohnt weiter zu schreiben. Danke ! Eure Sigrid Helling

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
siggihelling@gmx.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 48
Anzahl Kommentare: 3
Gedichte gelesen: 47.426 mal
Sortieren nach:
Titel
48 Geburtstags-Wunsch 27.03.18
Vorschautext:
Mein Geburtstag steht bald wieder an
und man denkt, was mach ich alles dann.
Weil jedes Jahr dasselbe Spiel
man hat nur Arbeit, viel zu viel.
Zuerst die Frage wen lade ich ein,
es darf ja keiner vergessen sein.
Dann geht es los mit Kuchen backen,
die Küche wieder blitze blank verlassen
und den Tisch dann schön geschmückt
damit es auch schön festlich ist.
Die Gäste stehen schon vor der Tür
da föhne ich gerade meine Haare mir.
...
47 Geburtstag 23.10.17
Vorschautext:
Heute ist dein Geburtstag der 50 zigste an der Zahl,
drum gratulieren wir dir heute, so wie auch die vielen anderen Leute.
Bringen eine Menge Geschenke mit, wo nach Wir lange gesucht haben
für dich.
Wir wünschen dir Gesundheit, Glück und Segen und
ganz viel Spaß im Kreise all deiner Lieben.
Lass dich feiern, genieße den Tag und das du noch viele runde
Geburtstage hast.

Sigrid Helling
46 Hölle 21.10.17
Vorschautext:
Lieber in der Hölle schmoren bei Wein,
Weib und Gesang, als im Himmel
mit Engeln die Zeit verbringen,
die nichts als Harfe spielen können.
45 Erinnerung 21.10.17
Vorschautext:
Lange schon bist du fort, gegangen an einen fernen Ort.
Doch vermisse ich dich noch nach all den Jahren,
denn zu schön war die Zeit, die wir zusammen waren.
Was würde ich dafür geben, noch einmal dein Lachen zu hören.
Doch alles was mir bleibt an dich, ist die Erinnerung und meine Liebe ewiglich.
44 Lebe das Leben 21.10.17
Vorschautext:
Lebe das Leben egal, was auch sei,
eh man sich versieht, ist es wieder vorbei.
Es nützt dir auch kein jammern und stöhnen,
das will doch eh niemand hören.
Lebe mit dem was dir gegeben
und genieße jede Stunde,
denn es kommt der Tag, da wünschest du dir noch so manche Runde.
43 Zersprungenes Herz 21.10.17
Vorschautext:
Dir gab ich meine Liebe,
dazu mein ganzes Herz.
Du solltest es belohnen,
doch nicht mit Qual und Schmerz.
Denn es kann leicht geschehen,
das dieses Herz zerspringt
und du dich viel zu spät
auf dieses Herz besinnst.
42 Das große Schweigen 07.11.16
Vorschautext:
Wenn das Schweigen überwiegt und du dich nur noch einsam fühlst, weil von dem Feuer das einst heiß, nur noch ein Häufchen Asche bleibt.
Dann nimm die Kraft, die du noch hast und suche nach dem Funken,
der dieses Feuer wieder neu entfacht.
41 Traurig 13.03.16
Vorschautext:
Wenn du weinst dann nur ganz leise,
weil es keiner hören soll.
Leidet einsam ach so still,
obwohl dein Herz von Kummer voll.
Sucht eine Hand, die man dir reicht,
die dich tröstet in schwerer Zeit!
40 Das neue Jahr 26.01.16
Vorschautext:
Wieder hat ein neues Jahr begonnen
und wie so oft denkt man im Leben,
dieses soll besonnen werden.
Doch denkt daran, was Ihr auch wollt,
bleibt wie Ihr seid und stets Euch hold.
Lasst Euch nicht für Andere verbiegen,
sie werden Dich dafür bestimmt
nicht mehr oder weniger lieben.
Genieße einfach das Leben im neuen Jahr,
denk nicht zurück, was gestern noch war.
Nutze jede Minute davon,
sonst wirst Du staunen,
...
39 Misstrauen 12.06.15
Vorschautext:
Gefühle die du einst gespürt, sind nur noch Zweifel nichts mehr wert.
Berührungen kannst du kaum ertragen, weil dein Kopfkino stellt sich dann so viele Fragen.
Alles was du je an Liebe besessen, ist von ein auf die andere Minute zerstört und vergessen.
Wie willst du je wieder glauben? Es wird dir deine Kräfte rauben. Du wirst nie wieder frei von Zweifel sein, wenn er wieder mal später kommt heim. Du wirst dich immer fragen, warum nur warum,
viel weinen und Höllenqualen leiden, es wird dich quälen Tag aus und Tag ein, denn du weißt es wird niemals mehr wie früher sein.
38 Liebesbeichte 12.06.15
Vorschautext:
Du streichelst meine Seele gibst alles, was du fühlst von dir. Ich weiß genau, wenn ich dich brauch, bist du sofort bei mir. Selbst, wenn wir jetzt schon alt und grau sind wir noch immer Eins. Weil unsere Liebe ewig währt, die kann uns keiner nehmen, denn du bist und bleibst für alle Zeit, das Wichtigste in meinem Leben.
37 Freizeit 12.06.15
Vorschautext:
Jeden Abend die gleiche Frage, was mache ich hier eigentlich, es gibt doch wahrlich besseres denke ich mir gerade.
Zum Beispiel mal wieder ins Kino gehen, sich mit Freunden treffen einfach so zum klönen, eine ruhige Kugel schieben beim Bowlen, könnte genauso witzig sein wie im Sommer zu rodeln. Ein Tischtennis-Match wäre auch nicht schlecht, so wie Wettschwimmen im großen Freibad-Pool, das fände ich auch total cool. Ich könnte mir so viel überlegen, nur um ehrlich zu sein dann müsste ich mich ja bewegen, nur dazu habe ich ja gar keine Lust, das erzeugt bei mir höchstens neuen Frust.
Also lasse ich alles wie es war und bin weiter hin mit meinen Versen für Euch da.
36 Gestorben 31.03.15
Vorschautext:
Da das Ende deiner Tage
dich leise und stille hat erreicht,
haben wir dich traurig zu Grabe getragen
in einem schönen kühlen Wald.
Auch wenn wir sagen dir Adieu,
bleibt viel von dir in uns zurück.
Du warst so wundervoll im Leben,
Familie hieß dein großes Glück.
Auch wenn du fort von dieser Welt,
denken wir an all die Dinge
die durch dich entstanden,
die, auch wenn du nicht mehr bist,
...
35 Alt werden ist nicht schön 31.03.15
Vorschautext:
Es fällt so schwer sich einzugestehen,
das Leben geht weiter es bleibt nicht stehen.
Von Jahr zu Jahr der Spiegel dir zeigt, das auch bei dir die Jugend nicht ewig bleibt.
Dabei versucht du mit allen möglichen Cremen,
Falten erst gar keine Chance zu geben.
Doch auch das Schminken
brauchst du nicht mehr probieren,
jetzt heißt es nur noch restaurieren.
Deine Haare werden mit den Jahren
auch immer dünner, was man von
der Figur leider nicht sagen kann,
denn wo du früher die schönsten
...
34 Eine Freundschaft 31.03.15
Vorschautext:
Das Leben wäre fad und oft nicht zu ertragen,
gäbe es nicht Freunde, die sind immer für dich da.
Sie sehen deine Tränen, selbst wenn du lachst,
haben Verständnis für alles das, was du so machst.
Sie lassen dir deine Launen und Macken, sind, da
wenn du Trost brauchst und bringen dich zum Lachen.
Freunde sind, wie ein Schatten, den du nicht siehst,
doch sofort zur Stelle, wenn es Probleme gibt.
33 Liebesgedicht 31.03.15
Vorschautext:
Wenn du nicht in meiner Nähe bist,
fühle ich, wie einsam es in meinem Herzen ist.
Denn du lässt mich erst richtig leben,
bringst meinen Puls Schlag zum Beben.
Du bist wie eine leichte Brise,
wenn ich zu stürmisch bin.
Wie ein Lichtstrahl in düsteren Stunden
und Balsam in meinen Wunden.
Glaube ich zu erfrieren,
lässt du mich deine Wärme spüren,
denn du bist ein Mensch, den es nur selten gibt
und ich das Glück habe, das du mich liebst.
32 Gelassenheit 31.03.15
Vorschautext:
Bist du noch jung an Jahren,
lässt dich so manche Emotion
schnell aus deiner Haut mal fahren,
denn Gelassenheit ist eine Tugend,
die besitzt man selten in der Jugend.
Weil nur die Zeit lehrt mit den Jahren,
uns so manche kluge Erfahrung.
So lernen wir das auch bei Streit,
sich gar nichts ändert, wenn man schreit
und halten an dem Standpunkt fest,
dass Gelassenheit in solchen Fällen
immer noch das Beste ist.
31 Der Rentner 10.03.15
Vorschautext:
Jahr ein Jahr aus fast das ganze Leben hat man uns mit Arbeit in den Ohren gelegen. Weil man sonst nichts schafft, wurde uns so beigebracht.
Wie oft in der Zeit hat man sich gefragt, wann kommt er endlich der heiß ersehnte Tag? Wie wird es wohl sein, wenn ich erst Rentner bin? Kann ich noch reisen oder bleib ich daheim? Werde ich überhaupt so alt, das weiß nur Gott allein. Reicht dann das Geld, es halbiert sich ja fast. Ob man überhaupt noch was zum Sparen hat? Wenn du doch siehst was dir so bleibt von deiner jahrelangen Arbeiterei, wirst du krank und hast Frust, du vielleicht sogar in ein Pflegeheim musst. Dann reicht die Rente erst recht nicht länger und du wirst auf deine alten Tage noch Hartz-IV-Empfänger.
30 Liebe auf ewig 09.03.15
Vorschautext:
Ich spüre es tief in meinem Herzen das ich ihn liebe und weiß genau, er wird es wieder tun mich betrügen mit anderen Frauen.
Er kann nicht sagen, warum es geschieht, dass er mich immer und immer wieder betrügt.
Wie oft stelle ich mir selbst die Frage, wie lange ich das Alles noch ertrage.
Doch will ich nicht hassen, kann ihn einfach nicht verlassen. Hoffe und hoffe doch nur auf das Eine, dass ich ihn irgendwann hab für mich ganz alleine.
29 Mantel und Schal 26.10.14
Vorschautext:
Ein Mantel und ein dicker Schal
fragten sich zur Winterzeit,
wer für das Wärmen am Menschen,
wohl der Wichtigere sei.
Der Mantel sprach ich sorge dafür,
dass der Mensch ist temperiert
und dadurch nicht mehr so friert.
Darauf der Schal das tue ich doch auch,
ich lege mich wärmend um seine Kehle,
damit sie keine Schmerzen quäle
und zum Wärmen für die Ohren
kann man mich zur Not auch holen.
Anzeige