Sprungmarken
Du bist hier
Inhalt

Profil von Martin Gahr

Typ: Autor
Registriert seit dem: 20.03.2016
Geburtsdatum: * 30.01.1976 (41 Jahre)

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
glurack30@gmx.de

Homepage:
http://gedichtediedaslebenschreibt.jimdo.com

Statistiken


Anzahl Gedichte: 8
Anzahl Kommentare: 2
Gedichte gelesen: 4.636 mal
Titel
8 Blume 09.10.16
Vorschautext:
Eine kleine Blume stand am Wegesrand,
war ich erfreut wie ich sie fand.
Eine Schönheit hier in dieser Ödnis steht,
ich fragte mich wie das hier geht.

Aber kurz darauf da war mir klar,
die kleinen Dinge sind oft wunderbar.
Darum möchte ich sein wie diese Blume hier,
einfach jemanden erfreuen jetzt und hier.

Gruß
Martin
7 Ich mag dich 09.10.16
Vorschautext:
Hallo Du ich mag dich sehr,
ohne dich ist mein Herz so leer.
Du bist meine Sonne die für mich alleine scheint,
bist du nicht da, ist als ob meine Seele weint.

Das wahre Glück hab ich mit dir gefunden,
damals als du dich mir mir verbunden.
Das ganze Leben hat mit dir nur Sinn,
weil ich ohne dich, nur ein kleines Lichtlein bin.

Das alles und noch viel mehr,
schreibe ich, denn ich mag dich sehr.
...
6 Stärke 30.09.16
Vorschautext:
Stärke

Jeder Mensch muss immer Stärke zeigen,
zum verletzlich sein darf er niemals neigen.
Ja eine jede Schwäche ist verpönt,
ein solcher Mensch wird gleich verhöhnt.

Also zieht sich dieser dann zurück,
die Schwäche frisst an ihm Stück für Stück.
Bis er schließlich nicht mehr kann
und es ausbricht aus ihm dann irgendwann.

...
5 Die Stimme des Windes 30.09.16
Vorschautext:
Die Stimme des Windes

Die Stimme des Windes flüstert mir zu,
leise, sanft und ohne tabu.

Sie lässt mich reisen durch Raum und Zeit,
die Last fällt ab, ich bin befreit.

Ein wenig leichter hat die Stimme mich gemacht,
meine Gedanke sind frei, mein Herz es lacht.

Zum träumen verleitet sie mich ein jedes mal,
...
4 Gott 19.09.16
Vorschautext:
Ich glaube an Gott

Ich glaube an Gott, wenn ich ein Saatkorn säe
und daraus eine Pflanze wächst in meiner nähe.

Ich glaube an Gott, wenn durch Sex Leben entsteht,
aber auch wenn anderes Leben wieder vergeht.

Ich glaube an Gott, wenn der Regen fällt
und später die Sonne den Himmel wieder erhellt.

Ich glaube an Gott, wenn der Duft der Blumen in meine Nase steigt
...
3 Spät Abends 19.09.16
Vorschautext:
Ein kleine Liebesgedicht!!!

Spät Abends

Spät Abends kam ich von der Arbeit heim,
betrat leise das Zimmer und sah Sie im Monden Schein.
Nackt und wunderschön, lag Sie da,
dieser Anblick war bezaubernd und wunderbar.

Ich betrachtete Sie und genoss diesen Moment,
es ist die Zeit wo man(n) dann erst erkennt.
Was für ein Glück er doch erfahren durfte,
...
2 Der Zwerg 24.04.16
Vorschautext:
Ein kleines Werk

Als Dichter schreibe ich heute mal ein Werk,
das handelt von einem großen Zwerg.
Dieser war einfach zu groß geboren,
das Schicksal hatte sich gegen Ihn verschworen.

Gemobbt und gehänselt wurde er,
all das störte Ihn schon wirklich sehr.
Er fragte sich, warum kann ich nicht wie die andren sein,
weshalb bin ich zu groß und nicht richtig klein.

...
1 Die Mutter 20.03.16
Vorschautext:
Die Mutter

Heute will ich über eine Frau mal dichten,
über diese kann man ja so viel berichten.
Jeder hält Sie für das schwache Geschlecht,
doch ich glaube wir haben da nicht ganz Recht.

Die Mutter die erste Frau in Deinem Leben,
Sie wird dir als erste Ihre Liebe geben.
Mit großen Schmerzen bringt Sie Dich auf die Welt,
doch das ist Ihr egal, das du da bist alles was für Sie zählt.

...
Anzeige