Sprungmarken
Du bist hier
Inhalt

Profil von Andrea Poguntke

Typ: Autor
Registriert seit dem: 29.10.2012

Statistiken


Anzahl Gedichte: 53
Anzahl Kommentare: 15
Gedichte gelesen: 80.743 mal
Titel
53 Loslassen 20.05.14
Vorschautext:
Die Landschaft zieht mich in ihren Bann.
Dagegen komme ich nicht an.

Dort zu Leben ist mein Ziel.
Vorbereiten muss man viel.

Die Gedanken dort schon wohnen.
Der Körper folgt, es wird sich lohnen.

Auf der einen Seite Berg und Schnee.
Und auf der andren Sand und See.

...
52 Achterbahn 18.07.13
Vorschautext:
Der Tag erwacht
die Vögel singen.
Vorbei ist nun die Nacht.

Steh auf du müder Krieger
neues wird er dir bringen.
Komm strecke alle Glieder.

Ein Kampf,ein jeder neuer Tag
so scheint es mir auf Erden.
Was diesmal auf mich warten mag?

...
51 Ein Wunsch geht auf Reisen 16.07.13
Vorschautext:
Dem der Krank ist oder sich nicht gut fühlt,
dem wünsche ich von Herzen
das dies ihn nicht zu sehr aufwühlt.

Manch Leiden, sei es körperlicher oder geistiger Natur,
lassen sich nicht immer ganz "beheben".
Auch in diesem Falle wünsch ich mir,
das es viel schönes gibt in eurem Leben.

Oftmals sind´s die kleinen Dinge,
die dich zum Lächeln bringen.
So wünsch ich mir ihr habt sie oft,
...
50 Erkenntnis 14.07.13
Vorschautext:
Es ist um ein vielfaches einfacher alle Teilchen des Universums zu beschreiben,
als die immer noch vielen unbekannten Variablen eines
Menschen.
49 Das Gestern 14.07.13
Vorschautext:
Die Stille die mich umgibt,
streichelt meine Seele.
Gelassen sehe ich der Vergangenheit
ihre Fehler nach.

Zukunftsmusik erklingt leise in dem Nebel
in meinem Innersten.
Und ich folge ihr um dann unbeschwert in
liebgewonnenen Erinnerungen zu schwelgen.
48 Ratschlag 14.07.13
Vorschautext:
Erfahrung sammelst du mit jedem neuen Schritt.
Ein Rat von mir:
Behalte sie und nimm sie mit Dir mit.

Eines Tages kann sie dir vielleicht einmal nützen.
Denn helfen kann sie ganz gewiss
und manchmal auch beschützen.
47 Sternenlicht 14.07.13
Vorschautext:
Es war dereinst am Himmelszelt,
ein Stern sehr hell und klar.
Eines Tages zerbarst seine Welt
und er war nicht mehr da.

Passiert ist dies vor langer Zeit,
sein Licht können wir heut erst seh´n.
Für ihn heißt das Vergangenheit,
für uns grad erst gescheh´n.
46 Herzschlag 14.07.13
Vorschautext:
Mein Herz legte ich in deine Hände.
Schon mit dem nächsten Schlag hast du es verspielt.

So war´s auch schon zuende,
bevor die Herzen im Takt sich haben eingespielt.
45 Vier Gedanken 14.07.13
Vorschautext:
Es saßen einst vier Herren
an einem Tisch und diskutierten.
Wär sie gern wären,
vom ersten bis zum vierten.

Der Erste meint
wär er galant und zudem noch verholen,
hätt er doch mehr Verstand,
so hätt er nie gestohlen.
Doch leider wäre er sehr dumm
und auch nicht mit Glück gesegnet.
Die Zeit verstreiche einfach um
...
44 Regenbogen 07.05.13
Vorschautext:
R ot steht für die Leidenschaft
E s bedeutet Lebenskraft
G rün ist die Farbe der Natur
E ine wirklich wunderbare Apparatur
N och dazu ein Anlasser
B lau steht für das Wasser
O range steht für Kraft und Energie
G elb ist gut für Freude und Fantasie
E s fehlen noch Lila und Weiss in dem Reigen
N amen wie Weisheit und Reinheit mach Dir zu Eigen
43 Stille 07.05.13
Vorschautext:
Die Welt ist einfach zu Laut.
Gefühle werden dir einfach geklaut.

Sie rasen und rennen, immer geht es so schnell.
Das ist doch viel zu kriminell.

Ich schalte ab, versink in Meditation.
In meinem inneren hab ich eine Vision.

In mir bin ich allein mit meinen Gedanken,
hier gibt es keine Regeln und keine Schranken.

...
42 (Ohne Titel) 05.05.13
Vorschautext:
Wenn man mich all zu dolle Lobt,
schiesst mir die Röte ins Gesicht.
Auch wenn es die Freundlichkeit gelobt,
das es die Wahrheit ist.

So dann und wann,
oder hin und wieder,
packt es mich an
und ich schreib meine Gedanken nieder.

Wenn sie gefallen es mich freut,
auch Kommentare sind gern gesehen.
...
41 Lebensspiel 05.05.13
Vorschautext:
Das Leben erscheint mir wie ein Spiel.
Ich, die Spielfigur, verliere oder gewinne viel.

Doch wüsst´ich gern wer mich da lenkt.
Mir manches mal meine Schritte so verrenkt.

Mich manchmal so sehr quält
oder auch das Richtige für mich wählt.

Auf wessen Spielbrett bin ich eine Figur?
Ach hätt´ich doch darauf eine Antwort nur!
40 Mein innerer Zirkus 05.05.13
Vorschautext:
Heireinspaziert, Hereinspaziert
in eine Welt die in meinem innersten existiert.

Der Jongleur übt mit meinen Gefühlen
während er balanciert über ein Brett auf zwei Stühlen.

Die Akrobaten oben auf dem Hochseil
werfen sich zu mein Herz, ich hoff es bleibt heil.

Der Clown er fährt in einem alten Wagen,
auf der Ladefläche zu sehen mein zitternder Magen.

...
39 Die Kehrseiten der Liebe 19.04.13
Vorschautext:
Des Lebensglück war noch nie die Liebe,
denn sie steuert alle unbekannten Triebe.
Sie verlangt von dir die Aufgabe der eigenen Person.
Und du merkst es nicht, des anderen Hohn.

Die Liebe behandelt dich wie Schrott,
lächelnd führt sie dich zum Schafott.
Blind vor Liebe folgst du nur noch ihr,
doch die Liebe spielt ein böses Spiel mit dir.

Deinen Willen hat sie dir genomen.
Und dich vollständig übernommen.
...
38 Ich mag die Liebe nicht 12.04.13
Vorschautext:
Ich träumte des Nachts von uralten Zeiten.
Von Liebe wurde gesprochen.

Zusammenhalt und Einigkeit verschwanden leise, unbemerkt.
Die zarte Bande - zerbrochen.

Sie führte einst zwei Herzen zusammen.
Die Zeit und Umstände ließen sie sich verfremden.
Zurück verblieben zwei einsame Seelen.

So schreibt die Liebe immer wieder neue Geschichten.
Zusammen, Vereint und wieder Getrennt.
...
37 Gedanken zum Universum 12.04.13
Vorschautext:
Seit es das Teleskop Hubble gibt,
bin ich in das Universum verliebt.
Die Bilder die es schickt zur Erde,
macht das Thema zu einem meiner Steckenpferde.

Wunderschön ist es und so unergründlich,
Teilweise nah aber auch fern und unüberwindlich.
Wir wissen von Sternen und Planeten,
Und von Monden und vielen Kometen.

Milliarden davon in ebenso vielen Galaxien,
wir werden wohl nie dorthin ziehen.
...
36 Es tut mir (nicht) Leid 10.04.13
Vorschautext:
Es animiert mich das Leben zum Dichten.
Mein Hirn arbeitet - mitnichten.

Woher das stammt vermag ich nicht zu sagen,
ich kann mich wohl kaum selbst hiernach fragen.

Es rumpelt und rattert im Kopfe so sehr,
fallen heraus die Reime immer mehr.

Manchmal sehr schön und interessant,
doch auch gehaltloses und wenig repräsentant.

...
35 Talentfrei 10.04.13
Vorschautext:
Farbe und Pinsel liegen bereit,
die Leinwand ist gespannt.

Bin jetzt auch empfangsbereit,
das Ergebnis noch unbekannt.

Ich male und male,
was ist das für eine Ansicht.
Male weiter und denke mir:
Warum lass ich es nicht.

Kein Talent zum Malen hab ich,
...
34 Wie eins meiner Hobby´s begann... 10.04.13
Vorschautext:
Es schenkte mir einst jemand ein Buch.
Über ein Thema, das bis dahin mir fremd.
Nein es war kein Kinderbuch,
der Text war sehr schwer und schien mir weltfremd.

Als ich es las, verwirrte es mich.
Doch hat mich das Thema gepackt.
Kann es nicht lassen beruhen auf sich.
Hab noch mehr Bücher gekauft und ausgepackt.

Die Quantenphysik ist eine schwere Kost,
doch wahnsinnig faszienierend zugleich.
...
Anzeige