Zur Konfirmation

Ein Gedicht von Roland Pöllnitz
Ab heut sollst du erwachsen sein,
Mein liebes Patenkind,
Der Glaube lässt dich nicht allein,
Das Leben nun beginnt.
 
Dein Herz pocht voller Lebenslust,
Die Seele fliegt empor,
Da stehst du plötzlich unbewusst
Vor einem großen Tor.
 
Du schreitest in die Welt hinaus,
Ein Wunder dir geschieht,
Bricht Leidenschaft aus dir heraus,
Sie Liebe nach sich zieht.
 
Wir wünschen für die Zukunft Glück,
Ein Leben kunterbunt,
Du bist doch unser bestes Stück,
Bleib immer schön gesund.

(c) R.P. 2009 

Informationen zum Gedicht: Zur Konfirmation

1.607 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
09.05.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige