Zum Geburtstag

Ein Gedicht von Josef Festing
Du lagst vor vielen Tagen
noch unter Mutters Magen,
der Uterus war dein Zuhaus’
und niemals wolltest du da `raus!
Hier fühltest du dich nie allein
und stets geborgen ungemein.
Doch dann warst du zur Welt gebracht,
hast laut geweint und nur gedacht:
„Heut’ ist kein schöner Tag für mich,
Geburtstag, nein, den mag ich nicht!“
Das hast du jedoch bald vergessen,
bist einem Ritus aufgesessen.
Alljährlich kehrt der Tag nun wieder,
man gratuliert dir und singt Lieder.
Damit der Mensch nicht mehr dran denke,
wird er verwöhnt, bekommt Geschenke.
Die Sehnsucht nach Geborgenheit
kommt jedoch wieder mit der Zeit.
Drum brauchst du manchmal einen Kuss
und ein Gefühl von Uterus.

Informationen zum Gedicht: Zum Geburtstag

8.486 mal gelesen
(53 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,9 von 5 Sternen)
-
04.09.2011
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Josef Festing) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige