Zehn kleine Läusekinder

Ein Gedicht von Claudia Behrndt
Ein kleines Läusekind
holt` sich Laus Olli herbei
damit es nicht so alleine ist
so waren sie dann zwei

Zwei kleine Läusekinder
spielten Polizei.
Das hörte auch die Susi Laus
da waren es gleich drei

Drei kleine Läusekinder
spielten am Klavier
das Lied fand Heidi wunderschön
und schwupp da war´n es vier

Vier kleine Läusekinder
liefen ohne Strümpf..`
das macht auch Lausi Tim viel Spaß
und so war´n es gleich fün(m)f

Fünf kleine Läusekinder
malten eine Hex`
dazu brauchen sie noch Ulli-Laus
so waren sie dann sechs

Sechs kleine Läusekinder
sich die Zeit vertrieben.
die holten schnell den Klausi ab
und nun waren es schon sieben.

Sieben kleine Läusekinder
haben laut gelacht.
das hörte auch die Steffi-Laus
und schon waren sie zu acht

Acht kleine Läusekinder
waren zum Taubenfutter streun,
sie luden dazu Laus Michel ein
und nun war´n es schon neun

Neun kleine Läusekinder
wollten Angeln geh´n
Jana-Laus find das ganz toll
so waren sie dann zehn

Zehn kleine Läusekinder
bekamen einen Schreck
die Mutti rief zum Mittagstisch
und Schwups war´n alle weg.

© Claudia Behrndt, Juli´2010

Informationen zum Gedicht: Zehn kleine Läusekinder

5.839 mal gelesen
(6 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,8 von 5 Sternen)
1
24.06.2011
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige