Wie könnt ihr sagen,...

Ein Gedicht von Dirk Balfanz
Meine Hand unterscheidet sich von meiner Schulter, meine Schulter unterscheidet sich von meiner Brust, auch diese ist nicht gleich der Oberschenkel und diese sind anders als meine Füße.
Auch meine Augen sind völlig verschieden von meiner Zunge, diese ist den Ohren nicht im Ansatz ähnlich, meine Lippen sind keine Finger und mein Herz kann ohne Lunge keinen Atem empfangen.
Mein Blut ist Rot und nicht salzig und klar wie meine Tränen. Meine Hand greift vollkommen zu, meine Füße berühren die Erde, meine Muskeln sind keine Sehnen und meine Rippen keine Adern, alle sind verschieden in einem Körper, dieser birgt meinen Geist und dessen Seele, diese fassen das, was ich bin und doch verbindet das eine das andere zu „
EINEM"wirken durch den Willen und den Verstand die niemand sehen kann. Alle haben ein Ziel alle haben eine Herkunft alle haben nur einen Zweck.

Wie könnt ihr sagen, das euch, die ihr verschieden an der Religion seit würde nichts Gemeinsames verbinden?

Ihr seid töricht, wenn ihr das glaubt, ihr seht mit Stolz nur auf das eure ohne es zu Ehren und wenn ihr auf das andere seht so erblickt ihr nur das schlechte des anderen, eure Augen sehen falsches im Nächsten und bei euch selbst nur das Beste.

Wie könnt ihr sagen,
Uns verbindet nichts wir haben nichts gemeinsam" hat nicht der welcher dich gemacht hat auch den anderen gemacht!
Keiner kann etwas Verstehen oder gar etwas Sprechen ohne das er es von dem ewigen einzigen Heiligen lebendigen geschenkt bekommen hat.
Er gibt euch alles was ihr einzig und allein braucht um Leben zu können damit ihr es anderen in der liebe zum Schöpfer darbringen könnt in Demut und Barmherzigkeit, anstatt das du dich an dem erfreust, was der Herr dem anderen gegeben habe, legt ihr Ketten und Kot auf die gaben GOTTES.

Informationen zum Gedicht: Wie könnt ihr sagen,...

453 mal gelesen
14.07.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Dirk Balfanz) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige