Wetter

Ein Gedicht von Horst Reiner Menzel
Nimm das Wetter wie es ist,
Auch wenn du nie zufrieden bist,
Wenn jeder sich sein eigenes macht,
Gibt’s auf der Welt den größten Krach.

Rei©Men

Informationen zum Gedicht: Wetter

2.803 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
03.02.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Horst Reiner Menzel) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige