Wenn viele Lichtlein

Ein Gedicht von Norbert Speckmayer
Wenn viele Lichtlein auf den Straßen
Menschen hasten wie die Hasen
Päckchen, große, kleine, tragen
Sich in teure Geschäfte wagen
In der Kirche „Tauet Himmel ..“ zwitschern,
In Schaufenstern Lametta glitzern,
Wenn es regnet und nicht schneit
Dann ist Weihnachten nicht mehr weit.
Wenn in Schulen Kerzen brennen
Klassen in die Werkstatt rennen
Ketten kleben, Sterne falten
Lehrer beten, dass sie halten
Wenn im Schulhaus Lieder klingen
Schüler sich den Hals wund singen
Wenn es Nadeln vom Adventkranz schneit
Dann ist Weihnachten nicht mehr weit.
Wenn zu Hause Mütter putzen
Mittelchen für Böden nutzen
Väter mit den Kindern senden
Auf den Mond ohne zu Wenden
Verwandte ohne viele Fragen
Kommen und sich den Bauch voll schlagen
Mit Keksen, Kuchen und Kaffee
Die Fröhlichkeit, die tut schon weh
Wenn man sich dann dennoch freut
Dann ist Weihnachten nicht mehr weit.

Informationen zum Gedicht: Wenn viele Lichtlein

6.644 mal gelesen
(3 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,8 von 5 Sternen)
17.12.2009
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Norbert Speckmayer) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige