Wenn - dann

Ein Gedicht von Angelika Zädow
Wenn ich
… mein Hirn nicht abschalte wie den Fernseher am Abend
… Anstand buchstabieren kann
… Nächstenliebe mir Verpflichtung ist
… Respekt und Achtung wünsche für mich und meine Lieben

Dann
… wollte Gleiches ich für jedermann und jedefrau
… machte Nachbars Not mich rasend
und ich setzte alles dran,
damit gerechter Frieden alles Leben küsst
… läge ich im Dauerclinch
mit Zuständigkeitshinundhergeschiebe

doch wenn ich
… mein Hirn ausschalte mit dem Fernseher am Abend
… wenn Anstand mir ein Fremdwort ist
und ich mich nur mir selbst verpflichtet weiß

Dann
… würd` mir alles fremd was anders ist
… wären Not und Tod mir ziemlich wurscht,
so lange es nicht mich betrifft
… würd` ich mit Vergnügen
mit Fingern auf die andern zeigen

Abschalten?
Ausschalten?
Abschalten?
Ausschalten?

Informationen zum Gedicht: Wenn - dann

50 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
23.01.2019
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige