Wen es trifft

Ein Gedicht von Hans Witteborg
Wen es trifft

Es krümmen Menschen sich vor Lachen,
wenn andere Menschen Witze machen.
Das Zwerchfell unaufhörlich bebt,
denn der Humor ist ´s , der belebt.
Viel Schadenfreude liegt im Witz,
erst Ruhe...und dann wie ein Blitz
durchzuckt er unsere Hirngewinde,
die Freude kindisch wie beim Kinde,
das prustend den Spinat gespuckt.
Doch plötzlich man zusammenzuckt,
weil man ist selbst des Witzes Ziel,
dann ändert beim Humor sich viel!
Man nimmt als Ärgernis ihn wahr,
was wiederum sehr sonderbar.
Ein Januskopf ist der Humor:
hinten der Colwn, der Narr davor!

Informationen zum Gedicht: Wen es trifft

649 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
03.11.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige