Weltbindung

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Weltbindung


Wo bin ich denn zuhause?

Dort, wo ich mir noch nahe bin
und die Tomaten wachsen,
die Birnen an den Bäumen hängen
und mein alltägliches Erinnern
mit mir bekanntem Sehnen spielt.

Wo ich geboren bin
muss doch mein Dasein niemals bleiben,
denn es macht Sinn,
sich aufzumachen und zu neuen Ufern treiben.

Wären wir alle da immer nur frei
als Erdenkinder in späteren Tagen,
an anderer Stätte Bürger zu sein,
wo Altes sich anpasst an Neues...!


©Hans Hartmut Karg
2018

*

Informationen zum Gedicht: Weltbindung

2.541 mal gelesen
26.08.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige