Welt-Veränderungen

Ein Gedicht von Anita Namer
Wenn du krank bist,
wenn du unglücklich bist,
wenn du vor einer Prüfung stehst,
wenn du Stress oder Ärger hast,
wenn du kein Geld hast,
wenn du alleine bist
wenn du nicht weiter weißt,
was auch immer….

Dreht sich die Erde weiter,
die Sonne geht weiter auf und unter.
der Mond nimmt seinen Lauf.

Doch
wenn du jemanden umarmst,
wenn du jemanden anlächelst,
wenn du jemanden küsst,
wenn du jemandem hilfst,
wenn du jemanden liebst,
wenn du jemandem ein nettes Wort schenkst,
oder noch sie vieles mehr...

Dann
dreht sich für diesen jemand die Erde anders herum,
scheint ihm die Sonne mitten ins Herz
und der Mann im Mond erzählt ihm Geschichten.

© A. Namer

Informationen zum Gedicht: Welt-Veränderungen

353 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
29.04.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Anita Namer) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige