Warum?

Ein Gedicht von Manja Dietrich
Warum?
Von Manja Dietrich

Als ich heute nach Hause kam
lag ein Brief von Dir unter der Tür.
Du hast geschrieben,
dass Du mich nicht mehr liebst
und Du kannst nicht leben mit mir.
Ein großer Irrtum war für Dich unsere Liebe.
Es ist für mich,
wie ein Stich ins Herz und tausend Hiebe.
In Deinem Brief steht, ich solle Dir verzeihen.
Denn zu einer großen Liebe, gehören immer noch zwei.
Du bist gegangen und ich frage mich…
WARUM?
Ich bin wütend,
Deine Zeilen machen mich traurig und stumm.
Ich bin gerade dabei,
den Boden unter den Füßen zu verlieren.
Nun bist Du fort und ich muss es respektieren.

Informationen zum Gedicht: Warum?

45 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
03.04.2021
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige