Waldspaziergang

Ein Gedicht von Sonja Dworzak
Die Frühlingssonne lockt uns in die Wälder,
die teils noch kahl, teils schon mit Blättern stehen.
Die Bäume säuseln Lieder in den Blättern
Und fragen: kannst du mich verstehen?

Am Waldesrand siehst du die Buschwindröschen,
die aus dem moosbedeckten Boden ragen,
und in den Farben weiß und gelb gleich Sternen
dir flüstern: Lass uns dem winterlichen Joch entsagen!

Und zwischen all den alten hohen Bäumen,
keimt unterm Gras, im menschenleeren Haine,
die Schlüsselblume wiederum aufs Neue,
die ihren gelben Kelch hinstreckt zum Sonnenscheine.


SDR

Informationen zum Gedicht: Waldspaziergang

39 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
25.03.2020
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige