Vor dem Berg

Ein Gedicht von Hans Josef Rommerskirchen
Vor dem Berg

Vor dem Berg dort unt' im Tal,
sitzt ein Männlein klein und schmal,
hat kein Schuh an keinem Fuß,
auf dem Kopfe keine Haar',
löffelt fleißig Apfelmus,
und der schmeckt ihm wunderbar.

© Hans Josef Rommerskirchen

Informationen zum Gedicht: Vor dem Berg

1.288 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
21.09.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Josef Rommerskirchen) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige